Anna Jermolaewa

15 Sec., Lamber-print on Hahnemühle paper, 120 X 80 cm, 2021

15 Sec
Ansicht: JOE, Magazin4, Bregenz, Austria, 2021
15 Sec
Ansicht: JOE, Magazin4, Bregenz, Austria, 2021
15 Sec
Ansicht: JOE, Magazin4, Bregenz, Austria, 2021

DER WETTLAUF IM ALL NIMMT WIEDER AN FAHRT AUF. NUN GEHT ES UM DEN MARS. DIE ARBEIT THEMATISIERT DASS DIE SOWJETS HIER DIE ERSTEN WAREN DIE DEN MARS PHYSISCH ERREICHT HABEN. DAS SUJET DER FOTOARBEIT 15 SEC., ZEIGT DAS ERSTE BILD VON DER MARSOBERFLÄCHE, DAS VON DER SOWJETISCHEN „LANDER VON MARS 3“ AM 2. DEZEMBER 1971 AUFGENOMMEN UND ÜBERTRAGEN WURDE. DIE ÜBERTRAGUNG DES SIGNALS VOM MARS ZUR ERDE ENDETE NACH 14 SEKUNDEN ABRUPT DURCH DAS AUFKOMMEN EINES STARKEN STAUBSTURMS. “NACHDEM DAS RAUMSCHIFF NUR 15 SEKUNDEN LANG VON DER MARSOBERFLÄCHE GESENDET HATTE, VERSTUMMTE ES. DIE FLUGLOTSEN HATTEN KEINEN ZWEIFEL, DASS DER HEFTIGE STAUBSTURM DARAN SCHULD WAR. SIE HATTEN NUR 79 ZEILEN EINES BILDES. ES WAR UNVOLLSTÄNDIG UND UNSCHARF, ABER ES WAR DAS ERSTE BILD VON DER OBERFLÄCHE DES MARS. DER HORIZONT WAR ZU SEHEN UND DAHINTER DER SCHATTEN EINES DUNKLEN HIMMELS.”